Gothardusfest

Am vergangenen Wochenende fand der erste Weihnachtsmarkt im Jahr 2019 statt. Nein, das ist kein Tippfehler, denn wie ihr auf dem Bild sehen könnt, brachten die Minustemperaturen im MAI sogar Schnee. Wir haben es also mit Humor genommen und zum ersten Mal einen Schneemann zum Gothardusfest in Gotha bauen können.

Natürlich gab es nach dem Aufbau am Freitag aufgrund der Nähe zum Irish Pub wieder großartige Burger und köstliches Guinness für uns. Abends rockte „F.misd“ auf der Irischen Bühne, denen noch einige von uns für eine Weile lauschten.

Den Samstag starteten wir, wie auch im vergangenen Jahr, im mimi K. mit American Breakfast, Pastrami Sandwiches und anderen Gaumenfreuden. Anschließend krochen wir wieder hinaus in die Kälte und kompensierten die anfangs fehlenden Sonnenstrahlen mit etlichen Kleidungsstücken. Es ist also nicht nur vorteilhaft, mit dem Wechsel der Autoreifen bis Mai zu warten, sondern auch die Weihnachtsmarkt-Kleidung nicht weit weg zu räumen.

Die Markt-Eröffnung am Samstag war äußerst romantisch, denn Herold Radolf zu Duringen spielte gemeinsam mit den Bands Spellbound und Krless tatsächlich ausschließlich Weihnachtslieder. Hierzu wurden natürlich die Wünsche des Publikums berücksichtigt. Danach folgte der erste spannende Kampf unserer Ritter. Am Samstag wurden wir hierbei von Ben von unserem befreundeten Verein Zitadelle e.V. unterstützt. Nachdem dann zumindest den Männern wieder wärmer war, machten wir uns auf den Weg zum Festumzug. Dieses Jahr gab es zwar viele alkoholfreie Getränke, jedoch kein Freibier vor Ort. Während des Umzugs hat das Wetter zum Glück einigermaßen mitgespielt. Für den authentischen Geruch sorgten jedoch die Pferdeäpfel, denen wir des Öfteren ausweichen mussten.

Nach dem Umzug durften sich die Kerle nochmal die Helme verdellen. Am Abend begeisterten wir schließlich die Zuschauer mit unserer Feuershow und somit tauten auch die Frierkatzen wieder etwas auf. Die Nacht war für manche Mitglieder nicht nur kühl, sondern auch etwas nass.

Der Sonntag startete hingegen glücklicherweise mit einem Sonne-Wolken-Mix. Ben kam erneut in kompletter Rüstung durch die Stadt gelaufen und brachte diesmal noch Martin, Mathias, Justus, Sandro und Patrick mit. Außerdem besuchte uns Frances, die nun offiziell bei uns Anwärterin ist. An dieser Stelle noch einmal: „Herzlich Willkommen in unserem Verein liebe Frances!“

Nun, da die Anzahl der Ritter auf 14 gestiegen ist, konnten die Männer so richtig loslegen. Es wurde immer zwischen Codex „Tambach“ und dem Vollkontakt gewechselt, so dass jeder auf seine Kosten kam. Parallel verfolgten wir natürlich auch ein wenig die Kämpfe der Weltmeisterschaft „Battle of the Nations“ in Serbien. Trotz des Wetters, war es wieder ein großartiges Wochenende und es war schön euch alle wiedergesehen zu haben!